Schwerer Unfall heute Morgen auf der B41 – Blaulichtreport-Saarland

Unfall heute mit eCall im Auto im Zeichen automobiler Vernetzung Blaulichtreport und anwaltliche Unterstützung hier mit einen Klick

Nicht erst die Fahrzeuge in weiter Zukunft sind völlig vernetzt, sondern schon in wenigen Jahren. Bereits ab 2018 müssen Neuwagen in der EU Technik enthalten, welche mit einem sogenannten  „eCall“ bei einem schweren Unfall auf öffentlichen Straßen und Autobahnen Rettungsdienste alarmiert. Strittig war (und ist) der Datenschutz beim Thema „Unfall Heute“ und die im Sinne bestmöglicher Information für alle Beteiligte zu gewährleistende Unterstützung bei einem Verkehrsunfall.Unfall heute aktuell

Nachfolgend die 100 Top der deutschen Webseiten die über das Thema Unfall Heute aktuell informieren und im aktuellen Fokus der Google News


Auch wenn man im noch sehr jungen Bereich der Car-to-X-Kommunikation (zumindest theoretisch) der Vision vom unfallfreien Straßenverkehr schon sehr nahe kommt, so sind Unfälle heute eher als collaterale Begleiterscheinung der modernen Verkehrswelt also ein (zumindest bislang) nicht vermeidbares Übel. Um dieses Übel immer weiter zu reduzieren entwickeln Unternehmen wie z.b. Bosch und vielen weitere Entwicklungsinitiativen Komponenten und Lösungen wie etwa eCall das bei einem Unfall heute diesen via Datenfunk an die Verkehrsinfrastruktur meldet. Des Weiteren können Fahrzeuge bereits heute Sensordaten und Informationen austauschen – untereinander und via Datenfunk mit der Verkehrsinfrastruktur. Im Feldversuch „Sichere Intelligente Mobilität – Testfeld Deutschland“ wird dies bereits heute in Deutschland getestet. Warnungen vor Kollisionsgefahr, Glätte und Staus hinter Kurven sollen nahezu in Echtzeit möglich sein. Die gegenwärtige Situation, wie sich ein Unfall heute darstellt wird in hoffentlich in naher Zukunft der Vergangenheit angehören.